"WIR für EUCH"


mini

Mini-Phänomenta-Schule
Ab dem Schuljahr 2017/18 darf sich die Grundschule Wiesau Mini-Phänomenta-Schule nennen. Damit geht die Grundschule einen weiteren Schritt in Richtung der MINT Offensive. Die Schüler werden an der Grundschule u.a. an naturwissenschaftliches Arbeiten herangeführt und versuchen Phänomene in Natur und Umwelt an verschiedenen Stationen zu erforschen. Eine eigene Arbeitsgemeinschaft "Forscherwerkstatt" kann auch im laufenden Schuljahr eingerichtet werden. Schüler, Eltern, Lehrkräfte und unser Hausmeister halfen fleißig mit bei unserem Mini-Phänomenta Bautag. Viele Stationen konnten an diesem Tag repariert und wiederhergestellt werden. Aufgestellt wurden die Stationen an der GS Wiesau, GS Falkenberg und der GS Friedenfels.



Erste-Hilfe-Kurs beim BRK
Ausbilder Winfried Arnold vom Roten Kreuz frischte das Wissen unserer Lehrkräfte umfassend auf. In neun Unterrichtseinheiten wurden die Grundlagen der Ersten Hilfe, v.a. im Hinblick auf die Kinder thematisiert.


Feuerlöschen


Sicherheitsschulung bei der Freiwilligen Feuerwehr Wiesau
Im Rahmen einer Brandschutzunterweisung auf dem Gelände der FFW Wiesau referierte der 2. Kommandant Christian Blohmann über die Entstehung von Bränden und erörterte den fachgerechten Umgang im Fall der Fälle. Die Übung umfasste auch die korrekte Bedienung von Feuerlöschern. 


Besichtigung der Glasschleif in Arnoldsreuth als außerschulischen Lernort
Im Rahmen einer schulhausinternen Fortbildung unter der Leitung von Herrn Adalbert Busl, Rektor a.D. erhielt das Lehrpersonal der GS Wiesau/ Falkenberg/ Friedenfels auf dem Gelände der Steinwaldia e.V.einen umfangreichen Einblick in das Leben und die Arbeit der Glasschleifer in vergangenen Zeiten sowie der Spiegelherstellung früher.

Glasschleif

Geburtstag

60. Geburtstag unseres Hausmeisterehepaars Andrea und Charly Kohl
Die Schülerinnen und Schüler sangen unserem Hausmeisterehepaar Kohl unter Akkordeonbegleitung von Frau Vollath ein Ständchen. Frau Kunz trug dabei noch ein eigens verfasstes Gedicht vor. Schulleiterin Frau Dick würdigte die Arbeit der beiden als wertvoll und wünschte viel Glück und Gesundheit für weitere 60 Jahre.