Elternbriefe


Aktuelle Informationen des Kultusministeriums:


Elterninfo zur Notbetreuung während der Pfingstferien v. 14.05.2020:

Anmeldung zur Notbetreuung während der Pfingstferien
Gemäß den Vorgaben des Kultusministeriums wird an der Grundschule Wiesau (auch für die Schüler der GS Falkenberg und GS Friedenfels) eine Notfallbetreuung während der Pfingstferien für die Schüler berechtigter Eltern eingerichtet.

Die Betreuung ist möglich im Zeitraum 7.45 Uhr bis 16.00 Uhr (ohne Mittagessen, keine Busbeförderung). Sollten Sie diese Betreuung unbedingt benötigen, melden Sie sich dafür verbindlich (mit den genauen Tagen und Zeiten) bis Montag, 25.05.2020 schriftlich an.
Ich weise an der Stelle darauf hin, diese Notfallgruppe nur im äußersten Notfall und nur bei der angegebenen Personengruppenzugehörigkeit zu nutzen und ausschließlich, wenn Ihnen wirklich keine Alternative bleibt.
Bitte rechtzeitig das entsprechende Formblatt (zu finden unter "Downloads") ausfüllen und an die Schulleitung senden (inge.dick@t-online.de) oder im Sekretariat abgeben.

Inge Dick, Rektorin


Elterninfo v. 04.05.2020 mit Aktualisierungen bis 18.05.2020:

Liebe Eltern,   (neu: 05.05.2020)
wegen des stufenweisen Starts der Grundschulklassen informieren Sie sich bitte aktuell auf den Seiten des KMs.
https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6964/so-geht-es-an-den-schulen-in-bayern-weiter.html
***
Starten sollen nach Kultusminister Piazolo ab Montag, 11.05.2020 zunächst die 4. Klassen. Die 1. Jahrgangsstufen sollen in der Woche danach stufenweise und im Wechsel folgen.

Wie genau die Umsetzungen und Gruppenplanungen nun kurzfristig erfolgen müssen, werden wir Ihnen mitteilen, sobald wir konkretisierende Schreiben dazu erhalten.
Fest steht, dass die Hygienebedingungen, die geforderten Gruppengrößen und der festgelegte Platzbedarf pro Schüler teilweise dazu führen werden, dass wir Klassenverbände, Stundenpläne und ebenfalls die Klassenleiter auf bestimmte Zeit ändern müssen.

Wichtig: Kinder sollen bitte ihren eigenen, hygienisch sauberen Mundschutz mit in die Schule bringen.
Im Schulhaus (Gänge, Pausenhof, Toiletten) muss von allen ein Mundschutz getragen werden, ansonsten ist kein Zutritt ins Schulhaus möglich.

Weitere Konkretisierungen in Absprache mit dem EBR und den Sachaufwandsträgern: (neu 13.05.2020)
* Ankommen am Morgen: Kinder stellen sich auf die Smileys im Pausenhof (bei Regen im Schulhaus) --> sie werden vom Gruppenlehrer vom Pausenhof um 7.45 Uhr abgeholt (angemeldete Frühstückskinder gehen eigenständig in die zugeteilte Gruppe ab 7.45 Uhr)
* Unterrichtsschluss täglich (Mo, Di, Do, Fr.) um 11.20 Uhr (Busbeförderung früh und um 11.20 Uhr möglich)
* Während der Präsenzzeiten hat jede Gruppe 2x je 15 min zeitversetzt Pause
* Kein Pausenverkauf an der Grundschule
* Ein Tag in der Woche "Lernen zuhause" (Mittwoch) während der Präsenzphasen der Klassen 1 und 4 --> Notbetreuung nach Anmeldung möglich
* Unterricht fast ausnahmslos in den Hauptfächern D, M, HSU
* In den 4. Klassen stehen v.a. Unterrichtsinhalte des Probeunterrichts im Fokus

* Rollierendes System in den Klassen 1:
--> am 18.05. beginnt die erste Gruppe der Klasse 1 (Wiesau, Falkenberg, Friedenfels) mit Präsenzunterricht
--> am 25.05. folgt die 2. Gruppe der Klasse 1 (Wiesau, Friedenfels - bei Falkenberg ist aufgrund der Klassengröße nur eine Gruppe nötig);

* Die Lehrkräfte teilen Ihnen rechtzeitig mit, in welcher Gruppe Ihr Kind ist.
*Unterricht in "Kleingruppen" bis max. 10-15 Kinder pro Gruppe/ Raumgröße/ Lehrer
* Offener Ganztag findet statt für OGT Schüler und auch für Notfallbetreuung möglich (kein Mensa-Essen im Angebot, keine Busbeförderung nach 11.20 Uhr)
* OGT Betreuung ist momentan ganz flexibel und freiwillig für alle Kinder möglich; das bedeutet im Gegenzug auch keine Anwesenheitspflicht für angemeldete OGT Schüler --> Rückmeldungen sind aber deshalb unbedingt erforderlich!

Ihre Rektorin Inge Dick


Elterninfo v. 12.03.2020 mit Aktualisierungen bis 05.05.2020:

Wichtig für alle Eltern für die Grundschulen Wiesau, Falkenberg und Friedenfels: (neu 05.05.2020)
Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, schließen in Bayern ab Montag, 16.03. bis 10.05.2020 alle Schulen.
Ab 11.05.2020 erfolgt eine stufenweise Öffnung der Grundschulen nach Plan des KM.

Gemäß den Vorgaben des Kultusministeriums wurden an den Grundschulen und weiterführenden Schulen bis Klasse 6 eine Notfallbetreuung eingerichtet.
Diese wurde am 05.05.2020 nochmals modifiziert. Die Gruppe der Betreuungsberechtigten wurde dabei nochmals erweitert.
Informationen zur Berechtigung finden Sie auf der Seite des KM oder Sie kontaktieren die Schule persönlich.

Während der Notfallbetreuung wird zwar kein Unterricht stattfinden können, aber die Wochenpläne der Kinder werden mit der aufsichtsführenden Lehrkraft in Teilabschnitten bearbeitet. Daher geben Sie bitte Ihrem Kind die Arbeitshefte, den MEBIS- Zugang und das Federmäppchen mit. Die Bücher haben wir in der Schule vorliegen. (neu 22.04.2020)

Der Zeitraum der Betreuung erstreckt sich dabei auf die reguläre Unterrichtszeit, bei OGT Kindern auch auf diesen (ohne Mittagessen, momentan noch keine  Busbeförderung).
Sollten Sie diese Betreuung unbedingt brauchen, bitte melden Sie sich dafür mindestens einen Tag vorher per Mail (inge.dick@t-online.de) an, damit geeignete Maßnahmen getroffen werden können. Dies ist v.a. an den GS Falkenberg und Friedenfels enorm wichtig.

Ich weise an der Stelle darauf hin, diese Notfallgruppe nur im äußersten Notfall und nur bei der angegebenen Personengruppenzugehörigkeit zu nutzen und ausschließlich, wenn Ihnen wirklich keine Alternative bleibt.
Bitte das Formblatt vom Arbeitgeber ausfüllen lassen.
Helfen Sie mit, um das Corona-Virus schnellst möglichst weiter einzudämmen und wieder normalen Schulbetrieb zu ermöglichen.
Die Schulleitung und Verwaltung sind während der Schulschließung normal besetzt. Sie können die Schulleitung und Verwaltung per Mail zudem jederzeit erreichen. Von persönlichen Besuchen raten wir im Zuge der Infektionsvermeidung ab.
Bitte informieren Sie sich auch regelmäßig in den Medien bzw. auf der Seite des Kultusministeriums über Neuerungen und Aktualisierungen.

Ein herzliches Dankeschön an Sie alle, die ohne große Worte mithelfen und dadurch diese Herausforderung gemeinsam mit uns schultern.
Inge Dick, Rektorin


Elterninfo Offener Ganztag v. 28.04.2020:

!! Eilige Terminsache zur Anmeldung für den Offenen Ganztag !!
Die verbindlichen Anmeldungen für unseren Offenen Ganztag (OGS) im kommenden Schuljahr 2020/2021 sind unbedingt bis spätestens Freitag, 08. Mai 2020 ausgefüllt und unterschrieben an der Grundschule Wiesau abzugeben oder per Post zu senden!
Bei der Beantragung sind die Anzahl der Betreuungstage unbedingt einzutragen sowie die Angabe der Betreuungszeit (Kurzgruppe bis 14.00 Uhr oder Langgruppe bis 15.30/16.00 Uhr). Die verbindlichen Wochentage werden erst zu Beginn des neuen Schuljahres separat abgefragt.
Für die Beantragung des Offenen Ganztags drucken Sie bitte unter Download die entsprechenden Anmeldeformulare (Offener Ganztag - Elternbrief Grundschule + Informationen und Anmeldungen Träger) aus und senden diese baldmöglichst an die Schule zurück.

Vielen Dank!
Ihre Rektorin Inge Dick


Elterninfo v. 01.03.2020 mit Aktualisierungen bis 05.05.2020:

Bitte beachten für alle drei Schulen:
Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, schließen in Bayern ab Montag, 16.03. bis 10.05.2020 alle Schulen. (neu 16.04.2020)
Weitere Infos finden Sie auf der nachfolgend genannten KM Seite und weiter unten auf der Homepage.
Handlungsfaden des Bayerischen Staatsinstituts für Unterricht und Kultus:
https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6866/coronavirus-alle-informationen-fuer-schulen-auf-einen-blick.html
Informationen des Gesundheitsministeriums:
https://www.lgl.bayern.de/

Bitte beachten Sie auch die AKTUALISIERUNGEN ZUM STUFENWEISEN SCHULBEGINN, dem LERNEN ZUHAUSE und zum ÜBERTRITT unter dem Reiter "Elternbriefe" (neu 05.05.2020).

Die Downloadmaterialien finden Sie seit dieser Woche in MEBIS. Zugänge wurden über die Klassenleiter an Sie weitergegeben. Eine mögliche Überlastung dieser Seite liegt nicht in unserem Verantwortungsbereich.
Die Homepage wird nicht mehr mit Wochenplänen usw. bestückt. Dies stellte nur eine "Notmaßnahme" zu Beginn dieser Krise dar (neu am 21.04.2020).

Bei Unklarheiten melden Sie sich direkt bei uns bzw. bei mir als Schulleiterin. Ich bin für Ihre Anliegen jederzeit da. Gerne leite ich Ihre Mails bei Fragen auch an meine Kollegen weiter, falls Sie ein Problem der Erreichbarkeit haben sollten.

Ihre Rektorin Inge Dick


Elternbrief v. 20.04.2020:

Liebe Eltern der Übertrittskinder,
die Schüler/-innen der 4. Klassen erhalten am Montag, 11.05.2020 persönlich ihr Übertrittszeugnis ausgehändigt.

Die Aufnahmeschnitte der Hauptfächer für den Übertritt bleiben unverändert, d.h.
--> 2,33 bedeutet geeignet für das Gymnasium,
--> 2,66 bedeutet geeignet für die Realschule
--> und ab 3,00 geeignet für die Mittelschule.

Für die Schnitte zählen alle Leistungsnachweise bis 13.03.2020 (Tag der Schulschließung). Weitere Leistungsnachweise sind dieses Schuljahr nicht mehr möglich.
Die Anmeldung an den weiterführenden Schulen ist in der Woche von 18.05. - 22.05.2020 durch Sie und Ihr Kind vorzunehmen. Die Modalitäten erfragen Sie bitte an der jeweiligen weiterführenden Schule.
Schüler/-innen können bei Nicht-Erreichen der geforderten Schnitte nach wie vor am Probeunterricht der weiterführenden Schulen teilnehmen.
Dieser wäre vom 26.05. - 28.05. 2020 an den jeweiligen weiterführenden Schulen angesetzt.
Zur Vorbereitung auf den PU werden die Lehrkräfte die kommende Zeit Unterrichtsinhalte des Probeunterrichts verstärkt mit Ihren Kindern üben.
Bitte beachten Sie:
Zur weiteren Konkretisierung finden sich Elternbriefe unseres Kultusministers unter dem Reiter "Elternbriefe".

Mit freundlichen Grüßen
Inge Dick, Rektorin


Elternbrief v. 17.04.2020 mit Aktualisierung v. 22.04.2020:

Liebe Eltern,
viele von Ihnen sind während der Zeit des Unterrichtsausfalls verständlicherweise in Sorge, dass Lernstoff nicht oder nur lückenhaft vermittelt werden kann und Ihre Kinder Nachteile davontragen. Seien Sie sich gewiss: es wird alles getan, dass dies auf keinen Fall eintritt. Gerade in der Grundschule haben wir glücklicherweise den Vorteil, dass viele Eltern die Schüler breitgefächert unterstützen können. Und um Ihre Mithilfe bitten wir daher ganz besonders.

Wie können Sie unterstützen?
Nutzen Sie mit Ihren Kindern das Angebot von Antolin weiterhin. Die Schule hat dafür Lizenzgebühren bezahlt und das Leseprogramm ist für alle Schüler mit ihrem Zugangscode erreichbar.
Zusätzlich finden sich gute Lernvideos -  zu den von den Lehrkräften mitgeteilten Stoffgebieten auf You Tube.
ARD alpha hat Schulsendungen ins Programm aufgenommen, die teilweise auch bei der Vermittlung von Lernstoff unterstützen können.
KLASSE 2000 kann für Bewegungspausen zwischendurch genutzt werden.
Zudem sind Lernprogramme und Bücher eine gute Alternative.
Bitte vergewissern Sie sich dennoch bei der Auswahl von unterstützenden Lernprogrammen und Medien von deren Qualität und Altersangemessenheit.

Noch ein Anliegen:
Es ist momentan nur eingeschränkt möglich, dass umfassende Korrekturarbeiten durch meine Lehrkräfte kontinuierlich stattfinden können. Wir arbeiten weiter intensiv an einer Lösung.
Lehrkräfte befinden sich momentan im Homeoffice, sind aber angehalten, individuellen Kontakt zu den Schülern zu pflegen. Sie stehen Ihnen immer zur Seite.
Ich bitte Sie dennoch, auch selber die Aufgaben auf Fehler durchzusehen und den Kindern für gute Ergebnisse lobende Worte, ein Sternchen, einen Sticker oder eine andere Belohnung zukommen zu lassen. Streichen Sie Fehler gerne an und geben Ihrem Kind damit zeitnah eine Rückmeldung, auch kritischer Natur.
Es wäre gut, wenn Sie die Korrekturfarbe grün verwenden würden, dann können meine Kollegen bei Bedarf nochmal vereinzelt darüberschauen, wenn sich die Lage wieder entspannt haben sollte. Und auf das hoffen wir ja alle. Zu Ihrer Unterstützung werden wir viele Lösungsblätter mit uploaden.

Sehen Sie diese Anliegen nur als Vorschlag an. Keiner erwartet von Ihnen, dass Sie die Aufgaben der Lehrer übernehmen. Falls Ihnen etwas nicht möglich sein sollte oder die Aufgabenfülle für Ihr Kind zuviel sein sollte, machen Sie sich keine Sorgen. Melden Sie sich gerne bei mir als Schulleitung oder den Lehrkräften. Wir sind für Sie da.

Wir haben nun direkte Kontaktmöglichkeiten zu den jeweiligen Klassenlehrkräften (nach der jeweiligen Lehrerpräferenz) eingerichtet, damit Sie diese bei Fragen nicht nur über die Schulleitung erreichen können, sondern persönlich. Die jeweilige Kontaktmöglichkeit finden Sie im Downloadbereich.

Den Einsatz von MEBIS haben wir nun realisiert.
ALLE WOCHENPLÄNE,  MATERIALIEN sowie LERNVIDEOS finden Sie nun auf dieser für Schulen abgesicherten Lernplattform. Die Zugänge haben Sie inzwischen über die Klassenlehrkräfte erhalten. (Neu 22.04.2020)

Mit freundlichen Grüßen
Inge Dick, Rektorin


Elternbrief v. 04.04.2020:

Liebe Schulkinder der Grundschulen Wiesau, Falkenberg und Friedenfels :-)

In den letzten drei Wochen habt ihr plötzlich Schule ganz anders erlebt:

Einiges davon war vielleicht ganz angenehm, zum Beispiel: 
* konntet ihr teilweise länger ausschlafen
* mit euren Eltern frühstücken
* und hattet keine Proben zu schreiben.

Aber viele Dinge waren für euch bestimmt auch ungewöhnlich:
* ihr musstet den Lernstoff ohne Unterstützung eurer Lehrer üben
* ihr musstet euch eure Lernzeit selber einteilen und
* ihr konntet auch eure Freunde und Freundinnen nicht regelmäßig sehen oder nicht mit ihnen im Ganztag spielen
und vieles mehr.

Ich weiß, es ist eine Zeit gewesen, die von euch und euren Familien viel abverlangt hat.
Auch eure Eltern haben prima mitgeholfen und ihr drückt sie bitte ganz lieb von mir oder sagt ihnen ein großes Dankeschön von der Frau Dick :-)

Euch Schulkindern möchte ich auf diesem Weg noch sagen:
ich bin sehr stolz auf euch. Ihr habt in den letzten Wochen viel geübt, gelernt und erfahren. Ihr habt tapfer durchgehalten und die Wochenpläne (meist) vollständig erledigt. Und falls was nicht ganz geschafft wurde oder ihr was nicht verstanden habt, müsst ihr euch keine Sorgen machen. Wir bekommen das alles hin, wenn wir gut zusammenhalten und jeder sein Bestes gibt.
Auch meine Lehrerinnen und Lehrer, das Hausmeisterehepaar Kohl, die Reinigungskräfte Frau Müller und Frau Thoma, unsere Verwaltungsangestellte Frau Ruß, die Elternbeiratsvorsitzenden und auch ich selber - wir alle haben versucht, dass wir die Situation gut meistern und euch umfassend unterstützen konnten.
Ihr könnt euch wirklich jederzeit an uns wenden. Wir sind für euch da.

Aber jetzt sind erst mal Osterferien!!!
Und die habt ihr euch verdient. Ihr dürft jetzt wirklich mal "faulenzen". Wir haben trotzdem für euch, wie es sich manche gewünscht haben, einige Aufgaben, Bastelideen und einen Kreativwettbewerb der KJR in den Downloadbereich gestellt. Nur, falls euch mal langweilig werden sollte ;-) Außerdem hat jeder Lehrer für euch ein Osterbriefchen im Downloadbereich versteckt. Sucht einfach mal nach eurem Briefchen.

Ich hoffe, dass wir uns nach den Osterferien wiedersehen können, denn ohne euch macht Schule nur wenig Spaß.
Ich vermisse euer "Guten Morgen, Frau Dick" in der Früh, euer Lächeln auf den Gängen, eure Energie, mit der ihr am Vormittag umherflitzt und wie ihr euch im Unterricht anstrengt.

Bleibt alle gesund und fit.
Euch allen, mit euren Familien wünsche ich ein wunderschönes, harmonisches Osterfest und hoffe, dass der Osterhase das Nest nicht zu schwer versteckt.

Liebe Grüße
Eure Frau Dick


Elternbrief v. 27.03.2020:

Liebe Eltern unserer Grundschulen,

anbei leite ich Ihnen ein Angebot der Aktion KLASSE 2000 weiter, welches wir heute per Mail erhalten haben:
Vielen GS beteiligen sich ja immer wieder an dieser über mehrere Schuljahre fortgeführten GS Aktion - so wie unsere GS Falkenberg momentan in der 1/2.
Man muss sich dafür im Vorfeld mit einer 1.Klasse bewerben und einige bekommen den Zuschlag oder man findet einen Paten, der diese hochwertige Aktion im Bereich Gesundheit sponsert.
So wie ich diese Mail verstehe, richtet sich nachfolgendes Angebot aber an alle Schüler/ Schulen, vorrangig an die Klasse 1 und 2, ist aber meiner Meinung auch in 3 und 4 ohne weiteres gewinnbringend einzusetzen.
Daher möchte ich es Ihnen gerne nahebringen.

--> Anbei die Infos zu dem Angebot von Klasse 2000:
"Durch die Schulschließungen stehen Kinder und Eltern vor einer großen Herausforderung. Was dabei immer gut tut und für mehr Wohlbefinden sorgt, ist Be- wegung.
In unserem neuen digitalen Angebot, dem KLARO-Labor, sind u.a. die 5-Minuten-Bewegungspausen zu finden, die die Kinder schon aus dem Unterricht kennen. Außerdem gibt es hier weitere Übungen und Spiele für Kinder ( vorrangig für die 1. und 2. Klasse), viele Informationen für Eltern zum gesunden Aufwachsen und digitales Tafelmaterial für die Lehrkräfte
."

Dieses passwortgeschützte Angebot erreichen Kinder und Eltern unter www.klaro-labor.de mit folgendem Passwort: KLARO20+
Nutzen Sie dieses Angebot gerne kostenfrei und freiwillig ohne weitere Verpflichtung.

Weiterhin möchte ich Ihnen auf diesem Wege gleich ausrichten, dass in den Ferien ebenfalls eine Notfallbetreuung unter den bekanntgegebenen Bedingungen möglich ist und dass alle Eltern die Homepage der GS Wiesau regelmäßig für neue Infos abrufen sollten - vorzugsweise auf dem Laptop wegen der Fülle an Infos momentan. Das Lesen der „Elternbriefe“ im roten Balken ist auf einem Smartphone etwas unvorteilhaft ( aber natürlich möglich).
Die bereits bekannten Infos auf der Startseite in den roten Balken werden wir im Zuge der Übersichtlichkeit nun nach und nach auf diese Seite "umlagern".

Zum Schluss noch:
Bleiben Sie gesund bzw. überstehen Sie alles gut. Ich freue mich, auf ein persönliches Wiedersehen.
Machen Sie sich bzw. Ihre Kinder wirklich keine Sorgen, wenn nicht alles an Lernstoff zu Hause geschafft wird. Wichtig ist zunächst, dass wir zusammenarbeiten, dass Sie zu Hause ein angenehmes (Lern-) Klima schaffen ( 2-3 Stunden pro Tag reichen, evtl. auch etwas in die Ferien verlagern, wenn Sie wollen) und wir alle unbeschadet diese schwere und ungewisse Zeit überstehen. Daran werden wir uns dann erinnern und nicht, ob ein Arbeitsblatt mehr oder weniger geschafft wurde.


In diesem Sinne...
...herzliche Grüße und alles Gute an Sie und Ihre gesamten Familien, besonders natürlich an unsere Schulkinder

Inge Dick


Elternbrief v. 22.03.2020:

Wichtig für alle Eltern der Einschulungskinder an den Grundschulen Wiesau, Falkenberg und Friedenfels:
Die Schuleinschreibung wird dieses Schuljahr nicht durch ein Schulspiel und die persönliche Anwesenheit der Kinder und ihrer Eltern erfolgen.
Die Schule schreibt alle Kinder ein, deren Eltern keinen Antrag auf Rückstellung bzw. verschobene Schulpflicht (für "Korridorkinder") stellen.

Sie haben alle Ihre persönlichen Kuverts mit verschiedenen Unterlagen erhalten.
Bitte kontrollieren Sie das Anmeldeblatt auf evtl. Fehler und korrigieren diese handschriftlich, füllen fehlende persönliche Angaben aus und unterschreiben dieses Blatt auf der dafür vorgesehen Zeile. Alle weiteren Blätter (Datenschutz, Notfallnummer,…) bitte ebenfalls ergänzen und unterschreiben.
Auf dem kleineren Infoblatt finden Sie die weiteren benötigten Unterlagen, die Sie uns bitte im im Original (beide Schreiben vom Gesundheitsamt) oder in Kopie (Geburtsurkunde, evtl. Sorgerechtsbescheide,… zukommen lassen.

Vielen Dank an alle, die bereits die Unterlagen an den Schulen abgegeben haben und bei den Kindergärten für ihre umfangreiche Mithilfe bei der Verteilung der Unterlagen. Im Eingangsbereich der GS Wiesau wurde eine "Wahlurne" zur Abgabe der Unterlagen, Anträge usw. für Sie aufgestellt. Das Betreten des Schulgebäudes zum Abgeben der Einschulungsunterlagen ist natürlich erlaubt und ein triftiger Grund.)
Sie können diese auch gerne  mit der Post schicken (für alle Schulen an die Verwaltung: Grundschule Wiesau, Schulstr. 6, 95676 Wiesau)
Wichtig wäre, dass alle Einschulungsunterlagen, die wir über die Kindergärten ausgegeben haben bzw. versandt haben, wieder bei uns bis zum 28.03.2020 (notfalls auch unvollständig) vorliegen würden. Bei fehlenden Unterlagen melden wir uns telefonisch bei Ihnen, ebenso falls Sie Fragen haben und diese – kurz auf einem Zusatzblatt notiert – mit beilegen.

Wir würden dann alle Kinder Anfang April einschreiben, ohne dass Sie nochmals kommen müssten.
Das persönliche Gespräch bei "Korridorkindern" und Rückstellungen würden wir dann ebenfalls telefonisch im April mit Ihnen führen. Wir melden uns dazu bei Ihnen. Sie müssen nach Abgabe der Unterlagen und Anträge (Anträge müssen bis zum 14. April formlos, aber schriftlich bei uns vorliegen) nichts weiter tun.
Wir alle hoffen, diese schwierige Zeit unbeschadet zu überstehen und zum normalen Alltag zurückkehren zu können. Informationen zum bevorstehenden Schulstart Ihrer Kinder erhalten Sie rechtzeitig.
Bitte informieren Sie sich auch auf der Homepage unserer Schulen unter www.gswiesau.de , diese wird laufend von uns aktualisiert und beachten Sie zudem die Seite des Kultusministeriums  www.km.bayern.de
           
Mit freundlichen Grüßen
Inge Dick, Rektorin


Elternbrief v. 18.03.2020:

Liebe Eltern,
die Lehrkräfte haben Ihren Kindern fast allen am letzten Freitag vor Schulschließung umfangreiche Aufgaben für die Zeit der Unterrichtsaussetzung gegeben.
Ich habe die Kollegen um zusätzliches Material (wie von einigen von Ihnen gewünscht) und zudem nun noch um eine Strukturierung durch Wochenpläne gebeten. Die Wochenpläne stehen Ihnen ab Montag mindestens für die jeweilige Woche zur Verfügung.

Nachdem Herr Söder nun eine Ausgangsbeschränkung für Bayern erlassen hat und Sie die Häuser nur aus triftigen Gründen verlassen sollen, bitte ich Sie, dass Sie nur noch den Download nutzen. Inzwischen sind alle Materialien über Download verfügbar!!!

Das Abholen der Arbeitsblätter im Eingangsbereich wird zwar von Dr. Geyer vom Gesundheitsamt als unbedenklich eingestuft, aber nach den aktuellen Vorgaben handelt es sich für mich um keinen triftigen Grund mehr, das Haus deswegen zu verlassen, da es ausschließlich Zusatzaufgaben betrifft und zudem inzwischen alles im Download zu finden ist.
(Das Betreten öffentlicher Gebäude zum Abgeben der Einschulungsunterlagen ist natürlich erlaubt und ein triftiger Grund).
Sollten Sie keine Möglichkeiten des Herunterladens haben, können Sie guten Gewissens auch auf diese Zusatz- Arbeitsblätter verzichten.
Diese stellen lediglich ein freiwilliges Angebot der Lehrkräfte für Ihre Kinder dar. Ihre Kinder haben keinen Nachteil wegen Nichtbearbeitung zu befürchten.
Die Materialien bzw. Wochenpläne werden wöchentlich sukzessive bereit gestellt, also zeitlich versetzt. Es soll damit einer Überforderung entgegengewirken.
***
Ich wende mich persönlich nochmals an Sie alle:
Wir alle sind in dieser schweren Zeit gefordert. Wir bemühen uns, umfassend Hilfe zu leisten und alle zu erreichen. Ich versuche Ihnen auf der Homepage alle relevanten Infos ständig zu aktualisieren und bei geänderter Lage auch sofort anzupassen. Bitte rufen Sie daher einmal täglich die Seite auf, um Aktualisierungen zeitnah zu sehen.
***
Zum Schluss noch:
Wir verrichten täglich unsere Arbeit und ein liebes Wort oder ein paar nette Zeilen tun uns auch gut (wie wir auch schon vielfältig erfahren durften).
Wir wurden ebenso wie Sie überrollt von der Entwicklung und sitzen alle in einem Boot.
Lassen wir uns nicht dazu verleiten, mit dem Finger auf andere zu zeigen, denn keiner von uns trägt die Verantwortung für das, was geschehen ist und vielleicht noch kommen kann.  
Wir und besonders ich, danken allen, die uns tatkräftig unterstützen und im Bedarfsfall Ihre Anliegen angemessen vorbringen.

Ihre Rektorin Inge Dick