Besuch der Feuerwehr

Feuerwehr 2

Äußerst interessante Unterrichtsstunden, die den Kindern noch lange im Gedächtnis bleiben werden, durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a erleben. Es besuchte sie der Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Fuchsmühl Herr Höcht mit seinen Helfern Herrn Fröhlich und Herrn Käs.
Zunächst stellte Herr Höcht die Feuerwehr Fuchsmühl und deren Aufgaben vor. Danach zeigte er ihnen  die Ausrüstung eines Atemschutzträgers. Zum Vergleich der Ausrüstung mit früheren Zeiten hatte Herr Höcht einen alten Löscheimer und alte Helme mitgebracht. Mit dem alten Eimer wurde erklärt, wie früher gelöscht wurde.  Nun zeigte der Kommandant den Schülerinnen und Schülern noch brennbare und nicht brennbare Materialien, wobei er die brennbaren Sachen zur Freude der Kinder anzündete. Die Entwicklung des Rauchs und die Funktion eines Rauchmelders veranschaulichte Herr Höcht mit Hilfe des Brandhauses. Im Anschluss daran durften die Kinder die Wärmebildkamera im Klassenzimmer ausprobieren. Interessant war, dass die Wärmebildkamera auch bei Autounfällen zum Einsatz kommt.  So kann man mit der Kamera feststellen, wie viele Leute im Unfallauto waren. Jetzt zeigten die Feuerwehrleute den Kindern noch einige Filme zur Brandschutzerziehung.
Zum Schluss durften die Schüler noch im Pausenhof ein Feuerwehrauto anschauen. Geduldig erklärten die Männer alle Geräte und deren Funktionen und beantworteten alle Fragen. Danach bedankten sich die Kinder und Klassenleiter Herr Müllbauer bei den Feuerwehrmännern für den gewinnbringenden Vormittag.